immermuede

Moni:
Beim Essen wird leider auch oft vergessen, da
...mehr

Moni:
Beim Joggen kann man die landschaft auch gar
...mehr

Moni:
Mit der 5-Elemente-Küche hatte ich mich bis j
...mehr

Moni:
Wenn man dann noch bedenkt, dass die DGE (Deu
...mehr

:
Hi there might I reference some of the insigh
...mehr

"Ich bin Häuptling immer-müde", erklärte ich meinem Chef, als ich versuchte, wieder zu arbeiten. Der Versuch ging nach 10 Wochen daneben...

Inzwischen entpuppten sich die "Nebenwirkungen, kann man nix machen" als Nebennierenschwäche (was die Ärzte nicht glauben wollen), die von der Fachärztin bestätigte Hausstaubmilbenallergie ist eine Histaminintoleranz, und mal sehen, was noch so an Überraschungen kommt.

Geduld ist gefragt, Zeitmanagement und eine Idee, wie sich auf ehrliche Art und Weise bei 20 % Leistung Geld verdienen läßt.


Einträge ges.: 139
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 313
ø pro Eintrag: 2,3
Online seit dem: 11.08.2011
in Tagen: 1117
Blogverzeichnis
2014
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
immermuede
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.

Platz zum Gestalten mit Texten und Bildern

Captcha Abfrage



BLW
Viel Spass mit all den neuen Features der aktuellen Version

Die BLW´s
11.8.2011-13:57

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Vereine

Allein unter Omis...

Ein völlig neuer Aspekt tut sich hier auf: soziale Kontakte!
Am Sonntag wurde ich beim Pferd schon mit Käsekuchen milde gestimmt und dann zum Ausfüllen einer Beitrittserklärung für den Reitverein überredet (was die Waage verständlicherweise mit Stillstand quittierte - es war ein sehr leckerer Käsekuchen). Letztes Jahr war ich schon - hauptsächlich zwecks Rechtschutz- dem VdK beigetreten, hatte mich aber dann dank anderer Sorgen nicht weiter mit der Sache befaßt.
Jetzt fühle ich mich besser und spazierengehen steht sowieso auf der Liste - deshalb marschierte ich heute brav mit 30 Senioren rund um den See - wobei die Enten AUF dem See weniger schnatterten als... naja, könnt ihr euch sicher denken.
Im Anschluß... Käsekuchen (hallo, Waage!) und noch mehr Geschnatter.
Gelernt habe ich dabei, warum alte Häuser so wenig Steckdosen haben, in welches Krankenhaus ich garantiert NIE möchte und daß Vermieten generell Glückssache ist - bzw., daß Kopfschütteln & Renovieren hinterher eher die Regel als die Ausnahme ist. Von daher liegen wir ja noch gut in der Statistik.
Ich war danach zwar ziemlich platt (aber nicht vom Quasseln, die lassen da keinen zu Wort kommen), ansonsten war´s aber ganz witzig, und am Samstag ist Jahreshauptversammlung. Diesmal mit Jägerschnitzel statt Käsekuchen.

Spottdrossel 15.02.2012, 20.14 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL