immermuede

Moni:
Beim Essen wird leider auch oft vergessen, da
...mehr

Moni:
Beim Joggen kann man die landschaft auch gar
...mehr

Moni:
Mit der 5-Elemente-Küche hatte ich mich bis j
...mehr

Moni:
Wenn man dann noch bedenkt, dass die DGE (Deu
...mehr

:
Hi there might I reference some of the insigh
...mehr

"Ich bin Häuptling immer-müde", erklärte ich meinem Chef, als ich versuchte, wieder zu arbeiten. Der Versuch ging nach 10 Wochen daneben...

Inzwischen entpuppten sich die "Nebenwirkungen, kann man nix machen" als Nebennierenschwäche (was die Ärzte nicht glauben wollen), die von der Fachärztin bestätigte Hausstaubmilbenallergie ist eine Histaminintoleranz, und mal sehen, was noch so an Überraschungen kommt.

Geduld ist gefragt, Zeitmanagement und eine Idee, wie sich auf ehrliche Art und Weise bei 20 % Leistung Geld verdienen läßt.


Einträge ges.: 139
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 313
ø pro Eintrag: 2,3
Online seit dem: 11.08.2011
in Tagen: 1082
Blogverzeichnis
2014
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
immermuede
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.

Platz zum Gestalten mit Texten und Bildern

Captcha Abfrage



BLW
Viel Spass mit all den neuen Features der aktuellen Version

Die BLW´s
11.8.2011-13:57

Ausgewählter Beitrag

Mein Freund, der Baum

... nee, tot isser nicht, aber er kostet Nerven.
Hat jemand schonmal versucht, einen Baum zu malen, der auch wie ein Baum aussehen soll?
Im Winter keine gute Idee - die Biester haben verdammt viele Zweige.
(hatte ich schonmal berichtet, das Geduld nicht so mein Fachgebiet ist?)
In meinem schönen Aquarell-Klecks-Lehrbuch war als eine der ersten Heldentaten ein kleines Bildchen, Landschaft bei Novemberwetter, bißchen Grau, bißchen Schnee, Bach und paar Bäumchen.
Theoretisch keine große Aktion... praktisch war im ersten Anlauf das Papier gegen mich, was schneller das Wasser wegschlurpste, als ich "piep" sagen konnte.
Beim zweiten Versuch war ich gewarnt, die Farben machten so einigermaßen, was sie sollten, dafür war die restliche Mängelliste auf mich zurückzuführen...
Jetzt werden erstmal sämtliche Mitwirkende einzeln geübt, für einen glorreichen dritten Anlauf.
Bis dahin entsteht hier eine komplette Baumschule auf dem Papier.

Spottdrossel 04.01.2012, 10.52

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.











Kommentare zu diesem Beitrag

4. von Messer-Schaf

Ich hab die mittlerweile zu den Akten gelegt weil genau aus dem Grund: zu viele Äste.. bei mir sehne die imemr steif und krank aus und ähneln eher einem Schrubber als einem Baum. Ich freue mich auf jeden Fall über deinen ersten Baum, wenn ich ihn zu sehen bekomme

vom 21.01.2012, 13.31
3. von Bärbel

Eine Malllehrerin sagte mal: Bäume sind fast das Schwerste zu malen!

Hast du denn schon Malerfahrung, muss ja nicht mit Aquarell sein; wenn nicht, Bäume erst später üben! Ganz leicht verliert man/frau den Spaß, wenn man mit zu schwierigen Sachen anfängt!

Ich freue mich aber, dass dir das Malen scheinbar viel Spaß macht!

Liebe Grüße
Bärbel :ok:

vom 05.01.2012, 20.01
Antwort von Spottdrossel:

Danke, das tröstet doch schon, wenn man weiß, das man nicht einfach zu blöd dazu ist...vermutlich wirken die Bäume bloß so harmlos auf Anfänger, weil sie brav stehenbleiben 
2. von Klatze

na dann ist der Brennholz-Vorrat für den nächsten Winter ja gesichert! :D

vom 04.01.2012, 20.23
1. von Hajo

Mensch Drosselchen, sei doch nicht so kleinlich: wenn ich mir so die Strassenbäume in Frankfurt am Main ansehe, die werden herbstens meist derart gestutzt, dass man manchmal (winters) viel Phantasie entwickeln muss, um das gute Stück nicht als Fahnenmast zu identifizieren :D

vom 04.01.2012, 15.12